Abenteuer Lasercutter

Lange habe ich mich mit dem Thema beschäftigt. Diese 350 Euro Geräte haben mich nicht überzeugen können, da sie doch recht negativ bewertet werden. Sei es die fehlenden Sicherheitsschalter, keine Druckluft an der Düse und diverser anderer Mängel. Ich habe mich für ein 50W Gerät entschieden, wo der Schneidekopf mit Druckluft beaufschlagt ist, die Mechanik erfreulich leichtgängig und die Linearführungen einen guten Eindruck machen. Die Wasserbadkühlung wurde von Anfang an durch einen Wasser-Luft Wärmetauscher ersetzt (Chiller). Hoffe das zahlt sich aus, denn wenn durch die Aquariumpumpen-Methode der Kühlwasserstrom stoppt, wegen Luft oder was auch immer, ist die Röhre hin. Na ja, gesucht, bestellt, angekommen und gewundert.

Die Lieferung

Mir wurde ein Cutter geliefert, der wesentlich breiter als in der Spec. war. Super rechts aus dem Cutter steht noch ein Gehäuse heraus, wo die Laserröhre drin ist. Gut nur dass es vom Platz her nicht stört. Auf den Fotos war der „Ausleger“ wegretuschiert. OK, geschluckt, denn größere CO² Laserröhre = besser und stärker, eigentlich.

Die üblich angebotene Wasserbadkühlung mit Aquariumpumpe und Eimer ist mir ein bisschen zu abenteuerlich… eine Laserröhre schrotten kostet eben so viel wie ein Chiller, nur der gibt Alarm wenn mit dem Wasserkreislauf was nicht passt und schaltet die Röhre ab wenn mit der Steuerung verkabelt…

Der Umbau

Nach der ersten Überprüfung fiel auf, dass der externe Laser Test Schalter nicht funktioniert, die Optik erst justiert werden musste und die Anzeige für den Kathodenstrom total daneben lag.

US Steckdosen auf ECE mit Erdung umgerüstet.

Gewundert über die schwache Laserleistung, diesen Lasertyp sollte man nur mit max. 20 mA Betreiben. Bei 3mm Pappel Sperrholz schon ein langwieriges Unterfangen. Messungen mit Digitalmultimetern schlugen fehl, keine Anzeige oder nicht normales piepsen. Also ein analoges Drehspulinstrument gekauft und dazwischen gehängt. Überraschung, erst bei 70 von der Anzeige war ein Kathodenstrom von 20mA erreicht. Jetzt waren die Schnittwerte schon näher an dem normalen Bereich dran. Bei der Installation der Steckdosen ist mit ein Stecker am Bedienpanel aufgefallen, der schief aufgesetzt war. Versucht richtig zu stecken, gescheitert, alles auseinanderbauen, anstecken… Der Laser Testschalter funktioniert!

Hurra Lasercutter in Betrieb, zwar noch mit einer Schöner Wohnen ToDo-Liste aber läuft!

Was bisher so aus dem Lasercutter gefallen ist….